Wir trauern um unsere Bäume …

WIR TRAUERN
UM UNSERE BÄUME,
um den verwüsteten Anlagenpark!


Die Planer und Ausfuehrende sind die Stadtwerke Tübingen, das Technische Rathaus mit EBM Soehlke und Projektleiterin Korth, verschiedene beauftragte Firmen, sowie OB Palmer.

„Insgesamt werden nicht mehr als 98 Bäume gefällt.“
So heißt es seit 2019.
Ende September 2020 waren wir schon bei 80 gefällten Bäumen, seit Oktober 2020 bei 170 gefällten Bäumen.

Und keine Fraktion im Gemeinderat tritt für den Anlagenpark ein. Niemand macht auf die 72 mehr gefällten Bäume aufmerksam.
Auch nicht Fridays for future, die sich ihrem Baggerfuehrer Boris verpflichtet fühlen und die angeblich in die Planung integriert waren. „Erst sieht es schrecklich aus , dann soll es richtig schön werden.“ Das wird allen gesagt.
Zu den Abstimmungen bei FFF wird es noch einen extra Beitrag geben.

Im Schwäbischen Tagblatt gab es bis heute keine Zeile über die schwer wiegenden Veränderungen im Anlagenpark. Schon in der Ankündigung in Tübingen im Fokus war davon keine Rede.

Für uns wird es weitergehen. Denn für den Radweg Blaues Band, eine Idee Palmers, müssen wir mit weiteren 80 Bäumen rechnen..…….insgesamt rechnen wir mit 300 Baumfaellungen, wenn die Planung so weiter getrieben wird.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.