DER UMBAU EUROPAPLATZ TÜBINGEN: KLIMASCHUTZ ODER ZERSTÖRUNG VOM ANLAGENPARK UND BAHNHOF TÜBINGEN?

NOBODY AND NOTHING IS PERFECT!
Bitte schreibt uns, was ihr wichtig oder überflüssig in diesem Video findet. Schreibt uns, was ihr noch gerne drinnen hättet.
Denkt bitte daran, dass jede Veränderung mit Unkosten verbunden ist.
Bitte spendet deshalb entsprechend großzügig, wenn euren Bitten entsprochen werden soll.

BÜRGERENTSCHEID ZU GESCHÄFTSAREAL AM BUSBAHNHOF!
Vorschlag: Bürgerentscheid mit OB-Wahl im Oktober 2022 verbinden. Gewählt werden soll nur der oder die Kandidat:in, die dem Bürgerentscheid zustimmt!

Bauabschnitt IV – Fotomontage mit Gebäude auf Geschäftsareal

Der Gemeinderat Tübingen wird erfahrungsgemäß mit ca. 35 von 40 Stimmen für das Geschäftsareal stimmen. Die Tübinger:innen sollen aber selbst über das Geschäftsareal oder andere Möglichkeiten entscheiden können. Mehr siehe Beitrag.

Video mit Impressionen aus dem Anlagenpark
mit der Bird Song Opera aus dem gleichnamigen Album von Volker Pannes und Wolfgang Amadeus Mozarts Zauberflöte „Papageno Papagena“

Video „Bedeutung der Höhlenbäume“ – eine Eichhörnchenmutter bekommt Nachwuchs:

Stand 03.05.2022: ca. 215 gefällte Bäume

Der Anlagenpark wird zerstört für die Tiefgarage ( 50 Baumfällungen am 24.02.2020 am Bahnhof (Goldene Zeiten, Kupferhaus und Anlagenpark) und 70 Baumfällungen am 1. und 2. Oktober 2020 auf der Südseite des Anlagenparks).
Darunter waren zahlreiche Höhlenbäume, bewohnt von Eichhörnchen, geschützten Fledermäusen, Siebenschläfern und vielen anderen Arten.

Video der Fällungen am 01/02.10.2020

Der Flyer zum Download und zum weitergeben: Flyer.PDF

UMBAU EUROPAPLATZ TÜBINGEN CONTRA
KLIMA- und ARTENSCHUTZ

Es gibt
KEIN KLIMAGUTACHTEN,
KEIN SEEGUTACHTEN,

Die blau schraffierte Fläche zeigt die Seeverkleinerung von ca. 50-60%


KEINEN aktuellen PRÜFBERICHT ARTENSCHUTZ, Neuordnung ZOB und Anlagensee.

Der letzte Prüfbericht ist von 10/2019, bevor der Umbau anfing.

Die Projektleitung Umbau Europaplatz schreibt am 03.06.2020 an die Gemeinderäte von Tübingen.

FÖRDERGELDER:

DIE NATIONALE KLIMASCHUTZOFFENSIVE und das LAND BADEN-WÜRTTEMBERG
fördern in erheblichem Umfang die Baumassnahmen des Umbaus Europaplatz.
ZIEL ist die FÖRDERUNG des UMWELTVERBUNDES (Mobilität, Radwegenetz) und die MINDERUNG von CO2.
Die Umsetzung soll erreicht werden durch Bodenmanagement und Deponielagerflächen in der Nähe Tübingens, Bühl.
Lange LKW-Fahrten sollen eingespart werden und zur MINIMIERUNG des CO2-Ausstosses beitragen.
Auch das
FLÜSSIGBODENKONZEPT bei den Kanalarbeiten (durch den Einsatz von bisher unbekanntem FLÜSSIGBODENBETON) sollte zur MINIMIERUNG des CO2-Ausstosses im BA I beitragen.

KONNTEN DIE ZIELE DER PROJEKTLEITUNG UMBAU EUROPAPLATZ FÜR DEN KLIMASCHUTZ REALISIERT WERDEN?

Leider müssen wir beobachten, dass sämtliche Ziele nicht realisiert werden konnten.

DIE MINDERUNG von CO2:
DIE LKW-FAHRTEN gingen nicht zu den Deponien ins benachbarte Bühl, sondern ins bayrische Oberland.

Das FLÜSSIGBODENKONZEPT
mit FLÜSSIGBODENBETON bewirkte
die VERSIEGELUNG ALLER FLÄCHEN am Bahnhof.

Der Flüssigbodenbeton verklebt den Boden und legt sich um die Wurzeln der Bäume, so dass diese nicht mehr Wasser aufnehmen können.

Über 210 Bäume, darunter zahlreiche geschützte Höhlenbäume mit vielen Bewohnern, wie Fledermäusen (gefährdet und im Prinzip geschützt), Eichhörnchen, Siebenschläfern und Vögeln wurden gefällt.
EINE KATASTROPHE FÜR DEN ARTENSCHUTZ!

DIE ERWÄRMUNG AM BAHNHOF ist durch die massiven Baumfällungen und durch die VERSIEGELUNG mit FLÜSSIGBODENBETON dramatisch gestiegen.

BÄUME KÜHLEN,
GEBEN FEUCHTIGKEIT AB,
SIE SPEICHERN WASSER IM BODEN,
SIE TRANSFORMIEREN FÜR UNS CO2 IN SAUERSTOFF,
BÄUME NEHMEN FEINSTAUB AUF.
SIE SPENDEN UNS SCHATTEN,
BÄUME BEWIRKEN KLIMA.

Tübinger OB Boris Palmer zum Umbau Europaplatz/Anlagenpark: „Die Bäume stehen einem 40 Mio € Projekt im Weg.“ (Stuttgarter Nachrichten 22.07.2020) – Inzwischen (7/2022) sind es 65 Mio €.

OBWOHL BÄUME FÜR UNSER LEBEN, DEN KLIMA,-und ARTENSCHUTZ, GRUNDLAGEN SIND, WERDEN SIE IN TÜBINGEN VOM OB UND EBM, IM GEMEINDERAT, IM LANDRATSAMT, BEIM REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN UND IN DEN UMWELTMINISTERIEN VON STUTTGART UND BERLIN ALS NICHT BEDEUTEND EINGESTUFT.

HABEN SICH DIE BAUFIRMEN GEGEN DEN KLIMASCHUTZ DURCHGESETZT?

WIR FORDERN DIE ZUSTÄNDIGEN ÄMTER, INSBESONDERE DAS REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN AUF, EINEN AKTUELLEN PRÜFBERICHT ERSTELLEN ZU LASSEN UND DEN UMBAU EUROPAPLATZ ZU STOPPEN!

Seite 2

Hinweis: aktuelle Beiträge und Artikel finden Sie unter dem Menüpunkt „Aktuell„!

Das Kupferhaus vor dem Umbau Europaplatz 2019
das Kupferhaus im Baufeld Tiefgarage im Oktober 2020

Schauen Sie gleich in die Bildergalerie!